Spielplanvorschau

Samstag, 09.12.17
18:00 Uhr
Frauen | Kreisliga A
2.Frauen :
SC Stetternich 08 2  2:0

Sonntag, 10.12.17
14:30 Uhr
Herren | Kreisliga C
Spvg. Aldenhoven/Pattern III : 2.Herren

15:00 Uhr
Herren | Kreisliga B
1.Herren : SV Niederzier

15:15 Uhr
Frauen | Verbandsliga
1. FFC Bergisch Gladbach : 1.Frauen - Ausfall

Termine 2017

09.12.2017

Weihnachtsbaumverkauf & Weihnachtsblaskonzert im Hof Geich

Projekt Kunstrasen

Unsere Hymne

Unsere Vereinshymne und ein paar Bilder vom Sportplatz!

Facebook

Besucherzähler

Besucherzaehler

(seit dem 29.08.11)


Wir über uns

Eckdaten

TuS 08 Jüngersdorf-Stütgerloch

 

gegründet: 1908

Farben: blau-weiß

Vereinsform: e.V.

Kunstrasenplatz: 1

Vereinsheim: 1

Jugendheim: 1

 

Lage am Rande der Nordeifel bei Langerwehe (Kreis Düren)

Satzung mit Hauptverein und Jugendabteilung

Feierte im Jahr 2008 sein 100-jähriges Bestehen

 

Berühmter Sportler aus Jüngersdorf

Johannes Kaiser
Johannes Kaiser

Auf Initiative unseres Mitglieds des Ältestenrates, Matthias Rheinberg, wurde ein Bild eines unserer sportlich prominentesten Jüngersdorfers restauriert, welches im alten Jugendheim durch Feuchtigkeit schon ziemlich angegriffen war. Das Bild wurde von Ingo Clemens von BrinCs in Langerwehe in mühevoller Kleinarbeit restauriert und zeigt Johannes Kaiser bei seinem Besuch in Jüngersdorf im Jahre 1960.

 

Johannes Kaiser (*27. Februar 1936 in Jüngersdorf, †17. Dezember 1996 in Zürich) war ein deutscher Leichtathlet und Olympiamedaillengewinner, der - für die Bundesrepublik startend - Ende der 1950er und Anfang der 1960er Jahre zu den weltbesten 400-Meter-Läufern gehörte.


Sein größter Erfolg ist die Silbermedaille bei den Olympischen Spielen 1960 in Rom mit der 4x400-Meter-Staffel (3:02,7 Min., Europarekord, zusammen mit Hans-Joachim Reske, Manfred Kinder und Carl Kaufmann, Johannes Kaiser als dritter Läufer). Er startete bei diesen Spielen für die Bundesrepublik in einer gemeinsamen deutschen Mannschaft.


Ebenfalls die Silbermedaille mit der 4x400-Meter-Staffel hatte er bei der Europameisterschaft 1958 gewonnen (3:08,2 Min., zusammen mit Carl Kaufmann, Manfred Poerschke und Karl-Friedrich Haas; Johannes Kaiser als dritter Läufer)


Wir danken Matthias Rheinberg für die Spende. Das Bild wird einen Ehrenplatz in unserem Sportheim finden.

 

JohannesKaiser.pdf
Adobe Acrobat Dokument 126.2 KB